Wie lange und wie oft kann man eine Infrarotsauna nutzen?

Wohlige Wärme, die sprichwörtlich unter die Haut geht. In Infrarotsaunen wird der Körper von innen gewärmt. Bei Bedarf 365 Tage im Jahr und das in den eigenen vier Wänden.

Eine Infrarotsauna ist vor allem langfristig gesehen eine rentable Investition. Gegenüber den teuren Wellness-Centern in herkömmlichen Schwimmbädern spart man bares Geld.

Doch wie lange und wie oft sollte man eine Infrarotsauna nutzen? Darauf gibt dieser Artikel Antwort.

Wie lange und wie oft kann man eine Infrarotsauna nutzen?

Die durch Infrarotstrahlung entstehende Wärme macht es möglich die eigene Durchblutung zu fördern und Muskelverspannungen zu lösen. Dabei können die IR-Strahlen in der Infrarotsauna im Gegensatz zu denen der Sonne dem Körper nicht schaden. Denn die IR-Strahlen werden hier nicht so intensiv eingesetzt. Dem Besuch einer Infrarotwärmekabine steht also nichts im Wege.

Werbung

Wenige Minuten dauert es bis die Infrarotsauna einsatzbereit ist. Im Inneren herrschen wesentlich geringere Temperaturen als in der klassischen finnischen Sauna. Der Körper wird dadurch insgesamt weniger belastet. Dabei ist die Wirkung im direkten Vergleich nicht minder gut. Üblich ist eine Sitzungsdauer von etwa 30 Minuten.

Während in der klassischen finnischen Sauna nach und zwischen mehreren Saunagängen und Abkühlungsphasen mehrere Minuten Erholung notwendig sind, damit sich der Organismus erholt, kann man also in der Infrarotsauna durchaus einmalig 30 Minuten genießen.

Eine anschließende Ruhephase ist nicht notwendig. Dennoch ist eine kurze Regenerationsphase von 5 Minuten nach Beendigung der Wärmebehandlung nicht verkehrt.

Gut für die Gesundheit

Das Saunieren in Infrarotkabinen ist für jede Altersgruppe bestens geeignet. Insbesondere in der kälteren Jahreszeit ist dies eine gute Möglichkeit, das eigene Immunsystem zu stärken und so Erkältungen vorzubeugen. Dabei liegt es im eigenen Ermessen, wie oft man die Infrarotsauna nutzen möchte.

Prinzipiell kann man die Wärmebehandlung so oft durchführen, wie es der eigene Körper verlangt oder wie es einem persönlich gut tut. Manch einer bevorzugt 3x pro Woche. Andere verwenden die Infrarotsauna sogar auch an kühleren Tagen im Sommer.

Eins steht jedoch fest: der Abend ist die liebste Tageszeit zum Saunieren, um den Tag entspannt abzuschließen und voller Energie in den nächsten zu starten.

Der regelmäßige Besuch einer Infrarotsauna hilft, fit und gesund zu bleiben. Auch wer die Absicht hat, ein paar Pfunde zu verlieren, ist mit dem Besuch der Wärmekabine bestens beraten. In 30 Minuten werden bis zu 600 Kalorien verbraucht. Im Vergleich dazu verbrennt man bei Joggen in gleicher Zeit durchschnittlich gerade einmal knapp die Hälfte an Kalorien.