Top 22 Sauna Tipps für Anfänger – So stärken Sie Ihre Gesundheit

Top 22 Sauna Tipps für Anfänger – So stärken Sie Ihre GesundheitIn die Sauna zu gehen, oder in die Infrarotkabine, ist sehr gut für das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit. Die Top 10 Sauna Tipps sollten Anfänger aber beachten, damit es wirklich einen positiven gesundheitlichen Effekt gibt und nicht etwa das Gegenteil.

Welche wichtigen Tipps Anfänger beachten sollten und welche Unterschiede es dabei zwischen der klassischen Sauna und der Infrarotsauna gibt, erfahren Sie im Folgenden.

Top 10 Sauna Tipps Für Anfänger

Die folgenden Sauna Tipps für Anfänger beziehen sich hauptsächlich auf die klassische finnische Sauna, aber auch für die Infrarotsauna sind die Tipps wichtig.

Nur wenn Sie diese Hinweise und Ratschläge beachten, können Sie richtig und gesund saunieren. Das wird sich positiv auf ihre Laune und ihre Gesundheit auswirken.

  1. Vorheizen

    Bevor es in die Sauna gehen kann, muss diese ausreichend lang vorheizen. Hier gibt es große Unterschiede, ob man eine klassische Sauna oder eine Infrarotsauna nutzt.

    Bei einer klassischen Sauna kann das Vorheizen bis zu einer Stunde dauern, weshalb man den Saunagang gut planen sollte.

    Eine Infrarotkabine muss dagegen nur wenige Minuten vorgeheizt werden. Hier kann man also deutlich spontaner sein.

  2. Gesund sein

    Der Gang in die Sauna wirkt sich zwar positiv auf die Gesundheit aus, aber er belastet auch den Körper. Deshalb sollte man immer gesund und fit sein, wenn man in die Sauna geht.

    Gerade die klassische Sauna belastet den Körper mit den bis zu 110 Grad Celcius zusätzlich, was dann eher schaden kann, wenn man schon angeschlagen ist. In Grippe- oder Corona-Zeiten sollte man deshalb lieber mal auf die Sauna verzichten, wenn man nicht ganz fit ist.

    Die Infrarotsauna ist da weniger problematisch, da die Temperatur dort deutlich niedriger ist und der Körper nicht so belastet wird. Aber auch da sollte man vorsichtig damit sein erkältet oder angeschlagen zu saunieren.

  3. Grundausstattung

    Beim Gang in die Sauna sollte man ein paar wichtige Utensilien dabei haben. 2 Handtücher sind wichtig, ebenso wie Badelatschen. Selbst in der eigenen Sauna sollte man hier auf Hygiene achten.

    Seife oder Duschgel sind für das Duschen vorher und nachher wichtig und mindestens eine Flasche Wasser sollte man ebenfalls griffbereit haben.

  4. Nackt in die Sauna!

    Das sollte eigentlich klar sein, aber zur Sicherheit sage ich es nochmal für Anfänger. Aus hygienische Gründen geht es nackt in die Sauna. :-)

    Zudem sollte man keine Ketten oder sonstigen Schmuck mehr tragen.

  5. Wenig vorher essen

    Keinesfalls sollte man direkt davor eine große Mahlzeit einnehmen, aber man sollte auch nicht mit leerem Magen in die Sauna gehen. Gerade bei der klassischen Sauna ist das ein sehr wichtiger Tipp.

    Die letzte leichte Mahlzeit sollte mindestens 2 Stunden her sein.

  6. Vormittag oder Abends?

    Saunieren verbinden viele Anfänger mit dem Abend, doch das ist oft gar keine so gute Idee.

    Einsteiger gehen am besten vormittag in die Sauna, da das eher dem natürlichen Rhythmus des eigenen Körpers entspricht. Für erfahrene Sauna-Gänger ist dagegen Abends kein Problem.

    Bei der Infrarotkabine spielt das weniger eine Rolle, da diese nicht so heiß ist.

  7. Trinken

    Zu den wichtigen Sauna Tipps gehört auch das Trinken. Vorher sollte man auf jeden Fall Wasser trinken und auch nach dem letzten Saunagang sollte man genug Flüssigkeit (kein Alkohol) zu sich nehmen.

    Allerdings sollte man zwischendrin nicht trinken!

  8. Dusche

    Bevor es in die Sauna geht, sollten Sie auf jeden Fall duschen, oder sogar am besten ein Dampfbad nehmen.

    Damit spühlt man nicht nur Schmutz, Schminke oder andere Pflegeprodukte ab, sondern feuchtet auch die Schleimhäute an. Da diese in der Sauna austrocken, ist das eine gute Idee.

  9. Einmal pro Woche

    Die klassische finnische Sauna mag gerade im Winter so verlockend sein, aber mehr als einmal in der Woche sollte man gerade als Anfänger nicht in die Sauna gehen.

    Bei der Infrarotsauna ist das nicht so schlimm, denn diese ist weit weniger antrengend für den Körper und kann gern mehrmals in der Woche genutzt werden.

  10. Liegen

    Gerade Anfänger sollten diese Sauna Tipps beachten und dazu zählt unter anderem, dass sie auf dem Rücken liegen sollten.

    Dadurch befindet sich der ganze Körper im selben Temperaturbereich, was angenehmer und weniger stressig ist.

  11. Untere Bank

    Anfänger sollten zudem eher auf der unteren bzw. mittleren Bank Platz nehmen, da es dort kühler ist, als ganz oben. Schließlich steigt die Wärme nach oben.

    Das verringert bei weniger erfahrenen Saungängern die Gefahr eines Kreislaufkollaps.

  12. Abstand zu Anderen

    In der öffentlichen Sauna ist es schon aus Anstand so, das man eine Armlänge Abstand zu anderen Personen einhält.

    Aber auch in der eigenen Sauna ist es sinnvoll etwas Abstand zu lassen, da man so die Sauna einfach besser und entspannter genießen kann.

  13. Saunagänge

    Ein klassischer Saunabesuch dauert insgesamt oft 2-3 Stunden. Nach dem ersten Durchgang, der ca. 10 Minuten lang sein sollte, folgen mit einem Abstand danach zwei weitere Saunagänge, die jeweils bis zu 15 Minuten dauern können.

    Die einzelnen Saunagänge sollten in der klassischen Sauna eher kurz und intensiv sein. Bei einer Infrarotsauna reicht ein längerer Saunagang (bis zu 30 Minuten), da diese nicht so heiß ist und den Körper nicht so stark belastet.

  14. Ruhezeiten

    Zwischen den Saunagängen sollten Sie Ruhezeiten einhalten, die mindestens so lang sind, wie der jeweilige Saunagang vorher. 20-30 Minuten Erholung werden hier empfohlen.

    Aber es sollten mindestens 15 Minuten sein.

  15. Aufguss

    Mit einem Aufguss kann man das Sauna-Erlebnis in einer finnischen Sauna noch erhöhen. Die Luftfeuchtigkeit steigt dabei aber um bis zu 50% an. 20-30 Gramm Wasser pro Kubikmeter Raum sollten es maximal sein, damit nicht zu viel Wasserdampf entsteht.

    Vorsichtig sollten Sie allerdings bei Aromadüften im Wasser sein. Zu viel davon reizt die Atemwege und Schleimhäute. Deshalb beachten Sie bitte die jeweilige Anleitung.

    Sauna Anfänger sollten dagegen erstmal auf den Aufguss verzichten.

  16. Vor dem Verlassen der Sauna

    Vor dem Verlassen der Sauna sollten sie 2 Minuten aufrecht sitzen, damit sich der Kreislauf stabilisieren.

    Das gilt natürlich vor allem für die klassische Sauna, wo ein zu schnelles Aufstehen nach dem Liegen zu Schwindelanfällen führen kann.

  17. Wenn Ihnen unwohl wird

    Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollten sie sofort die Sauna verlassen. Allerdings sollte das möglichst nicht während eines Aufgusses geschehen.

  18. An die frische Luft

    Nach dem letzten Saunagang sollten Sie erstmal an die frische Luft gehen und dort einigen Minuten verbringen.

    Das hilft dem Körper sich wieder an die Normaltemperaturen zu gewöhnen.

  19. Kalt abduschen

    Danach sollte man sich mit einem Wasserschlauch oder unter der Dusche kalt abduschen, am besten von unten nach oben.

    Anschließend ist auch der Besuche eines kalten Tauchbeckens sinnvoll und hat ebenfalls eine positive Wirkung auf die Gesundheit.

  20. Peeling

    Jetzt ist der ideale Zeitpunkt für ein Peeling, da die Haut dafür nun gut vorbereitet ist. Das fördert die Durchblutung und Zellerneuerung.

    Danach müssen Sie sich natürlich wieder abduschen.

  21. Fußbad

    Zum Schluss empfiehlt sich ein warmes Fußbad, gerade im Winter. Das entspannt den Körper und hilft gegen Nachschwitzen.

  22. Kein Sport

    Weder direkt vor oder nach dem Saunagang sollte man Sport machen. Zumindest die klassische Sauna belastet den Körper so stark, dass zusätzlicher Sport für den Körper Stress bedeuten könnte und negative gesundheitliche Auswirkungen haben kann.

    Lassen Sie lieber etwas Zeit dazwischen.

So stärken Anfänger ihre Gesundheit & haben Spaß

Beachten Sie die 22 Sauna Tipps, gerade als Anfänger, denn dann steht dem Spaß in der Sauna nichts im Weg.

Regelmäßige Saunabesuche stärken nicht nur die eigene Gesundheit und das Immunsystem, sie sorgen auch dafür, dass wir glücklicher sind.

Reviews von empfehlenswerten Saunen und Infrarotkabinen helfen Ihnen dabei das richtige Modell zu finden.

Im großen Vergleich von Infrarotkabine, Dampfsauna und klassischer Sauna erfahren Sie, was die Unterschiede sind und wo die Vorteile und Nachteile liegen.